Sicherheit in den Spielstraßen am Rosensee

Wir setzen uns gemeinsam für die Sicherheit, besonders von Kindern, im Straßenverkehr ein. Verkehrsberuhigte Bereiche (umgangssprachlich Spielstraßen) sind hier von besonderer Bedeutung. In Spielstraßen haben Fußgänger*innen Vorrang. Zu ihrem Schutz und um die Sicherheit spielender Kinder zu garantieren, stehen verschiedene bauliche und optische Maßnahmen zur Verfügung, die in verkehrsberuhigten Bereichen realisiert werden können. Dies ist
im Wohngebiet am Rosensee nur bedingt der Fall. Nach Rücksprache mit den dortigen Anwohner*innen beantragt die SPD Stadtratsfraktion für die Kurt-Frenzel-Straße, Hugo-Karpf-Straße, Marielies-Schleicher-Straße und Alois-Grimm-Straße die Umsetzung folgender Maßnahmen:

  1. Zusätzliche Straßenschilder „Verkehrsberuhigter Bereich“ in der Mitte der Zufahrten
  2. Anbringung von Hinweisschildern „Hier gilt Schrittgeschwindigkeit“ in der Mitte der Zufahrten
  3. Umhängen der neuen Übersichtsschilder in der Mitte der Zufahrten
  4. Farbige Piktogramme „Spielstraße“ an den Einfahrten
  5. Versetzte Aufstellung von Pflanzenkübeln in den Straßen, um rasantes Durchfahren zu verhindern (können auch von Anwohner*innen bewirtschaftet werden)
  6. Montage von Bremsschwellen soll geprüft werden
  7. Markierung von öffentlichen Parkplätzen
  8. Fortsetzung der Anbringung der jeweiligen Hausnummern unter den Straßenschildern

Alle Details zu unserem Stadtratsantrag finden Sie hier.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wie diese Verbesserungen im Wohngebiet Rosensee umsetzen. Unterstützen Sie uns dabei und unterzeichnen Sie hier:

 

 


Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden